Seiten

Sonntag, 12. Juni 2011

Jedem Kind ein Netbook!

Ein Hamburger Modellversuch hat gezeigt, dass Netbooks sinnvoll für die Individualisierung des Unterrichts genutzt werden können. Der Einsatz der mobilen Computer wirkt sich außerdem positiv auf die Motivation im Klassenzimmer aus. Das zeigte eine wissenschaftliche Begleitstudie der Universität Hamburg.

Jedem Kind ein Netbook. Die organisatoren empfehlen nun, alle Kinder an Sekundarstufen-Schulen mit einem persönlichen Gerät auszustatten. Das scheint nach unseren bisherigen Erkenntnissen im Vergleich zu Pool-Lösungen, bei denen sich Gruppen je ein Netbook teilen, die überzeugendere Variante. Außerdem müsse die Schule verstärkt Angebote zur Förderung der Medienkompetenz machen, denn digitale Medien, Nutzungsweisen und Kompetenzen entwickeln sich abhängig von der sozialen Herkunft sehr unterschiedlich. So ist zu befürchten, dass sich soziale Ungleichheit verstärkt, wenn keine Maßnahmen zur Gegensteuerung ergriffen werden. Außerdem werden die Potenziale digitaler Medien für Kultur, Partizipation, Persönlichkeitsentfaltung und ökonomischen Erfolg noch nicht ausgeschöpft.

Link ➨  
Hamburger Netbook-Projekt - Sekundarstufen-Schulen - Projektbericht | Dokumentation - Evaluation  - Schuljahr 2009/10, pdf.  136 S.

Projektbericht - Inhalt

Einleitung 
Ausgangssituation und Projekt-Konzept 7 
Evaluationskonzept 18 
 Übersicht über die beteiligten Schulen und ihre Konzepte zum Netbook-Einsatz..... 22 
 Kurzvorstellung der beteiligten Schulen 23 
 Zusammenfassender Überblick 32 
 Erfassung der Ausgangslage bei den Schülern im Umgang  
 mit Computer und Internet 33 
 Selbsteinschätzung der Kompetenzen im Bereich Computer- und Internetnutzung  38 
Unterricht mit Netbooks 41 
 Sekundarstufe I 42 
 Sekundarstufe II 60 
 Zusammenfassender Überblick zum Netbook-Unterricht 70 
Individualisierung des Unterrichts mit Netbooks 74 
 Situation und Verständnis von Individualisierung in Hamburg 74 
 Konzepte und Verständnis von Individualisierung im  
 erziehungswissenschaftlichen Diskurs 75 
 Modell der Individualisierung zur Beschreibung des Netbook-Einsatzes  77 
 Warum Netbooks zur Individualisierung? 79 
 Unterstützung der Individualisierung mit Hilfe des Netbook-Einsatzes 79 
 Methodische Umsetzung von individualisiertem Unterricht mit Hilfe der Netbooks:  
 Beispiele für gelungene und suboptimale Unterrichtsverläufe 81 
Gelingensbedingungen 88 
 Strategische Ziele und Vorgaben 89 
 Schulorganisation und Schulkultur 91 
 Infrastruktur und technischer Support 92 
 Fortbildung und pädagogischer Support 96 
 Lehrkräfte 98 
 Schüler 100 
Veränderungen im Medienumgang, Unterricht und Lernzuwachs  104 
 Veränderter Umgang mit Computer und Internet 104 
 Unterricht und Lernen mit den Netbooks107 
 Merkmale des Netbook-Unterrichts 107 
 Schüler- und Lehrerrolle109 
 Kompetenz- und Autonomieerleben im Unterricht  110 
 Kompetenz- und Leistungsentwicklungen der Schüler 110 
 Selbsteinschätzungen der computer- und internetbezogenen Medienkompetenzen 111 
 Praktisches Computerwissen (PRACOWI) .112 
 Selbsteinschätzungen im Bereich des selbstregulierten Lernens 113 
 Ergebnisse der Lernstandserhebungen  115 
Zusammenfassung, Diskussion und Interpretation 117 
Handlungsempfehlungen 119 
Literaturverzeichnis 120 
Inhalt 4  
Rückblick auf das erste Projektjahr  122 
 Rahmenbedingungen 122 
 Ziel  122 
 Beobachtungen und erste Einschätzungen  123 
 Geräte  123 
 Technische Probleme124 
 Infrastruktur  126 
 Alternative Lösungen 128 
 Erstellen eines Masters - Klonen der Netbooks 131 
 Reparatur-Pool132 
 Erwartungen an die Technik 132 
 Fortbildung  133 
 Wissenschaftliche Begleitung134 
 Verspäteter Beginn – verkürzte Laufzeit 134 
 Netbooks für die Schule? 135 
 Resümee 135

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen