Seiten

Sonntag, 14. April 2019

[ #gewalt ] Pädagogische Anregungen zur Prävention vor sexuellem Missbrauch


Nicht mehr schlucken, Feuer spucken!

Schätzungen und Statistiken gehen gar davon aus, das jedes dritte bis vierte Mädchen und jeder siebte bis achte Bub Opfer sexueller Übergriffe wird. Die Wahrscheinlichkeit als Lehrerin oder als
Lehrer mit dieser Thematik konfrontiert zu werden ist hoch.

Sexueller Missbrauch ist Gewalt gegen Kinder: Ein Mädchen oder Junge wird von einem Erwachsenen oder älterem Jugendlichen bewusst und absichtlich als Objekt der eigenen sexuellen Bedürfnisse benutzt. Das Vertrauen des Kindes wird missbraucht, das Macht- und Abhängigkeitsverhältnis ausgenützt. Kinder sind aufgrund ihres Entwicklungsstandes nie in der Lage, sexuellen Beziehungen zu Erwachsenen zuzustimmen.

Signale. Geschieht es, so senden sie häufig Signale aus, geben Hinweise, um auf ihr Leiden aufmerksam zu machen. Alle Verantwortlichen sind aufgefordert, auch die „stummen Schreie“ zu hören. Es ist
sicherlich nicht einfach, die verschlüsselten Botschaften der Kinder zu erkennen, zumal die Signale auch andere Ursachen haben können.

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija). In Salzburg hat diese Einrichtung für Pädagogen eine höchst wichtige Information "Nicht mehr schlucken, Feuer spucken!" für Pädagogen verlegt, die kostenfrei heruntergeladen werden kann.


 [ #SCHULtopia ] 

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt verspricht mehr:

0 Inhaltsverzeichnis  1
1 Daten & Fakten 2
2 Was ist sexueller Missbrauch?  3
3 Was tun bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch?  4
4 Meldepflicht – Anzeigepflicht  5
5 Prävention von sexuellem Missbrauch  5
6 Vier wichtige Botschaften  6

7 Arbeitsblätter 9
Du bist einzigartig! Du bist wertvoll! (A) 9
(A 1) Mein Körper klingt 9
(A 2) ID Cards 10
(A 3) Schminken als Gesichtsmassage 11
(A 4) Simon sagt 12
(A 5) Warme Dusche 13
(A 6) Was ich gut kann 14
(A 7) Buben wie Mädchen 15

Du kannst deinen Gefühlen vertrauen (B) 16
(B 1) Angstbild/Mutbild 16
(B 2) Gefühlsgeschichten 17
(B 3) Gefühlspantomime 18
(B 4) Gefühlsbarometer 1 19
(B 5) Gefühlsbarometer 2 20
(B 6) Sätze ergänzen 21
(B 7) Was ich mag / nicht mag 22
(B 8) Welche Gefühle kenne ich? 24
(B 9) Manchmal, wenn ich Angst habe 25

Du hast das Recht „Nein“ zu sagen (C) 26
(C 1) Ich sage „Nein“! 26
(C 2) Mein Körper gehört mir 27
(C 3) Nein sagen 32 (
C 3a) Nein sagen – Kärtchen 33
(C 4) Nein sagen – Nein schreien 34
(C 5) Stopp! Aus! Es reicht! 35
(C 6) Was ich mag & Wer es darf 36
(C 6a) Was ich mag & Wer es darf 37
(C 7)“Lass das sofort!“ (Comic) 38

Wenn dich etwas bedrückt, rede darüber! (D) 41
(D 1) Gemeinsam sind wir stärker 41
(D 2) Gute & schlechte Geheimnisse 42
(D 2a) Gute & schlechte Geheimnisse 43
(D 3) Bauchwehgeheimnisse 44
(D 4) Hilfe holen 46
(D 5) Beratungsstellen 47
(D 6) „Letzte Runde“ (Comic) 51

Bilderbuch: „Ich weiß, was ich will“ (E) 53
(E 1) Info 54
(E 2) Bilderbuch: „Ich weiß, was ich will“ 55
(E 3) 4 Botschaften an dich 56

Workshops und Vorlagen (W) 56
(W 1) Das kleine und das große „Nein“ 57
(W 2) „gewaltige“ Informationen 59
Weiterführende Literatur (L) 60

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen