Seiten

Montag, 4. August 2014

[ #disability ] Kinder mit besonderen Bedürfnissen: Tagesbetreuung in den ersten drei Lebensjahren

Unter Dreijährige mit besonderen Bedürfnissen besuchen seltener eine Kita als andere Kinder dieser Altersgruppe. Mit dem deutschen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz und der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention wird die Nachfrage nach inklusiven Einrichtungen für die Jüngsten steigen. 

Die Autorinnen gehen der Frage nach, welche Konzepte einer inklusiven Pädagogik für Kinder in den ersten drei Lebensjahren vorliegen und welche Professionalisierungsbedarfe sich hieraus ergeben. Sie stellen den Forschungsstand und auch die Forschungsdesiderate dar. Abschließend geben sie Empfehlungen, wie die Fachkräfte für diese neuen Aufgaben qualifiziert werden können.

[Schülerclub Dornbirn]⇒

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt:
1 Theoretische Einordnung 6
1.1 Behinderung – Besondere Bedürfnisse – Entwicklungsgefährdung 6
1.2 Inklusion als Menschenrecht 7
2 Konzeptionelle Bezugspunkte 9
2.1 Krippenpädagogik 9
2.1.1 Zur Entwicklung von Krippen  9
2.1.2 Bildungspädagogischer und sozialpädagogischer Auftrag 10
2.1.3 Bildungsbegleitung 11
2.1.4 Struktur und Individualisierung 12
2.1.5 Bindungsaufbau und Beziehungsgestaltung 12
2.1.6 Erziehungspartnerschaft mit Eltern und Bezugspersonen 13
2.1.7 Bedeutung von Gleichaltrigen-Kontakten 14
2.2 Familienzentren 15
2.2.1 Entstehung, Entwicklung, Zielsetzung  15
2.2.2 Anknüpfungspunkte für inklusive Tagesbetreuung  16
2.3 Frühförderung 17
2.3.1 Strukturelle und konzeptionelle Grundlagen 17
2.3.2 Zugänglichkeit und Wirksamkeit 18
2.3.3 Zusammenarbeit mit Kindertageseinrichtungen 19
3 Strukturelle Rahmenbedingungen  20
3.1 Statistische Lage 20
3.2 Gesetzgebung 21
3.3 Ausbildung elementarpädagogischer Fachkräfte 21
4 Forschungsstand  24
4.1 Entwicklungsgefährdete Kinder in Tageseinrichtungen 24
4.2 Zentrale Fragen der pädagogischen Arbeit 25
4.2.1 Gleichaltrigen-Kontakte  25
4.2.2 Bindung und Beziehung 26
4.2.3 Individualisierung und soziale Einbindung 27
4.3 Professionalisierungsbereiche  28
4.3.1 Partizipationsförderliche Entwicklungs- und Bildungsbegleitung 28
4.3.2 Verständnisweisen von Behinderung 29
4.3.3 Bildungsanspruch 29
4.3.4 Multiprofessionelle Kooperation 30
5 Professionelles Handeln: Inklusive Tagesbetreuung mit Kindern in
den ersten drei Lebensjahren 31
5.1 Ausgangspunkte konzeptioneller Entwicklungen 31
5.2 Empfehlungen zur Aus- und Weiterbildung 33
6 Literatur 44

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen