Seiten

Dienstag, 20. September 2016

[ #sachwissen ] Kostenlose Lernsoftware: Lebensräume von Pflanzen und Tieren simulieren

Wie wird die Welt in dreißig oder einhundert Jahren aussehen? Werden wir dann noch das Tagpfauenauge über die Wiese flattern sehen, und stehen dann noch die Fichten am Fuße des Brockens?  

Die Lernsoftware PRONAS zeigt, wie Umweltforscher an solche Fragen herangehen. Anhand von Zukunftsszenarien werden Aussagen bis zum Jahr 2100 getroffen. Diese Szenarien beschreiben „mögliche künftige Welten“ in ihren politischen, ökonomischen, sozialen und ökologischen Dimensionen. Wissenschaftler, Lehrer, Umweltpädagogen und Hochschuldidaktiker haben gemeinsam Lernmaterialien entwickelt.

PRONAS vermittelt Ergebnisse der Biodiversitätsforschung an Schülerinnen und Schüler von 12 bis 19 Jahren. Wissenschaftliche Basis ist das von der EU geförderte ALARM-Projekt, in dem über 250 Forscher aus 36 Ländern Risiken für die Biodiversität untersucht haben.

Die Lernsoftware ist in den Sprachen Deutsch und Englisch zu handlen und daher auch für English-students ein Angebot die englischen Biodiversity-Vokabeln kennen zu lernen.

[SCHULtopia]

Lohnt sich ein Download? Ein Blick auf den Inhalt der Handreichung:

I. Konzepte und Grundlagen
Vorwort Ulrike Peters 4
Einführung 8
PRONAS im Rahmen von Bildung für nachhaltige Entwicklung und Biodiversität
Armin Lude 10
Biodiversität im Unterricht Martin Lindner 18
Das ALARM-Projekt Oliver Schweiger,  Josef Settele 20
Einfluss von Mensch und Klima auf die Biodiversität – die Lernsoftware PRONAS Karin Ulbrich 26
PRONAS im Unterricht – die Methode der realen und virtuellen Exkursion Anne-Kathrin Lindau 34
Die Exkursionen in PRONAS Jens Halves, Doris Linke, Sebastian Körnig, Martin Placke 38
Das Thema im Lehrplan Anne-Kathrin Lindau 46

II. Handreichungen
Inhaltliche Struktur der Lernmodule 50
Nach Klassenstufen geordnete Übersicht über die Lernmodule 52
III. Erwartungsbilder und Lösungen 162

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen