Seiten

Donnerstag, 29. September 2016

[ #kultur ] Fotocommunity [nicht nur] für Kinder: "knipsclub"

Communities sind auch schon bei Kindern beliebt. 

Ein kostenloses und sicheres Angebot hat das Institut für Medienpädagogik (JFF) entwickelt: knipsclub - die Foto-Community für Acht- bis Zwölfjährige. Betreut wird die Plattform von medienpädagogischem Fachpersonal. Es gibt zusätzlich Elternrat und Material für Schulen.
Im Knipsclub können Kinder eigene Bilder machen und öffentlich vorstellen. Sie können auch lernen, die Werke anderer fair zu kommentieren und zu bewerten.

Kids. Kinder nutzen das Internet in zunehmendem Maße, bereits ab acht Jahren sind über zwei Drittel wenigstens selten im Internet, mit steigendem Alter nimmt der Konsum zu. Neben Information und Unterhaltung finden Kinder im Internet auch Möglichkeiten der Selbstdarstellung, z.B. in Communitys. Mit dem knipsclub, der Fotocommunity für Kinder von acht bis zwölf Jahren, wurde eine Plattform geschaffen, auf der Kinder eigene Fotos veröffentlichen und mit anderen teilen können: Im sicheren Rahmen einer geschlossenen Community. Kinder fotografieren gern und sehen sich auch gern Bilder an, die andere Kinder gemacht haben. Im knipsclub können diese Interessen auf einer sicheren Plattform bedient werden.
Darüber hinaus werden die Kinder durch Animationen, Videoclips und Mitmachaktionen über Fotografie und sicheres Verhalten im Internet informiert. Damit werden ihnen wichtige Kompetenzen vermittelt, die sie später für die Nutzung von kommerziellen Communitys benötigen, z.B. Informationen über Datenschutz, das Urheberrecht und sichere Kommunikation mit anderen.

PädagogInnen. Informationen gibt es sowohl für Eltern als auch für PädagogInnen. In diesem Bereich des "knipsclub" bieten wir Ihnen eine Bandbreite an praxisrelevanten Hintergrundinformationen an. Zunächst gehen wir darauf ein, wie man Fotoprojekte generell gestalten kann.
Unter „Praxisbeispiele“ stellen wir drei Projektideen exemplarisch vor und gehen zudem darauf ein, wie Sie den knipsclub aktiv in Ihr Fotoprojekt integrieren können. Handlungsrelevantes Wissen zur Digitalfotografie und Spielanregungen sollen Ihnen Ihre Arbeit überdies erleichtern.

Eltern. Vor allem die jüngeren Kinder im knipsclub brauchen noch die Unterstützung ihrer Eltern, um von den Angeboten profitieren zu können. Deshalb finden Sie hier ausführliche Informationen zum knipsclub, und dazu, wie Medien sinnvoll in den (Familien-)Alltag eingebaut werden können. Denn: Kinder stark zu machen für den Umgang mit Medien, ist nicht nur das Ziel von Medienkompetenzförderung, sondern auch von Erziehung in der heutigen Zeit.

[SCHULtopia]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen