Seiten

Donnerstag, 22. September 2016

[ #verbraucherbildung ] Umwelt- und Sozialsiegel: Wie informativ und glaubwürdig sind sie?

Das Unterrichtsmaterial zur Aufhebung von Informationsasymmetrien beim ethischen Konsum von Waren ist gut geeignet, um das Thema "Umwelt- und Sozialsiegel" im Unterricht zu behandeln.

Die einzelnen Arbeitsblätter bieten viele verschiedene Aufgaben und Lernzugänge (z.B. Internetrecherchen, Verbraucherbefragung, Verfassen eines Zeitungsbeitrages, Erstellen eines Flyers, Rechenaufgaben, etc.) an. Es gibt Hintergrundinformationen für Lehrer. Das Material ist allerdings sehr textlastig und eignet sich deshalb eher für Jugendorganisationen und Erwachsenenbildung, aber auch in der Berufsausbildung und den Oberstufenklassen von Mittelschulen.

[SCHULtopia]
Lohnt sich ein Download? Ein knapper vorausschauender Blick auf den Inhalt:
Inhalt
Einleitung der Herausgeber  3
Umwelt- und sozialverträglicher Konsum: Möglichkeiten und Grenzen  4
Label als Orientierungsgrößen in der Konsumgesellschaft. 5
Unterrichtsplanung: Ethischer Konsum als relevante Größe des Verbraucherverhaltens  8
Unterrichtsverlauf  9
Literaturhinweise  10
Unterrichtsmaterial  11
M 1 Ein Buch mit mehr als sieben Siegeln: Welche Umwelt- und Sozialsiegel gibt es?
M 2 Labels sind Gold wert, aber nicht alles, was glänzt, ist Gold
M 3 Goodweave: Erfolge im Kampf gegen Kinderarbeit
M 4 Umweltschutz verleiht Flügel
M 5 Was ist der „Blaue Engel“ wert?
M 6 Wie hoch ist der Energieverbrauch? Eine Frage der Effizienz(klasse)
M7 Rechnen, um zu sparen
Autor und Herausgeber

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen