Seiten

Sonntag, 30. Oktober 2016

[ #OER ] Öffnet die Bildungsresourcen: Open Educational Resources (OER)!

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat im August 2013 die Broschüre "Was sind Open Educational Resources? Und andere häufig gestellte Fragen zu OER" herausgegeben.

Neben Erklärungen zu insgesamt 16 Fragen rund um das Thema Open Educational Resources (OER) enthält die Broschüre die Übersetzung der "Pariser Erklärung zu OER", die 2012 auf dem Weltkongress der UNESCO zu OER verabschiedet wurde.

Open Educational Resources haben eine große Spannbreite: von Arbeitsblättern über Lehrbücher bis zu vollständigen Kursen einer Hochschule mit Video- und Audiomaterialien. Ihnen gemeinsam ist die offene Lizenz, die Nutzern den kostenlosen Zugang und die kostenlose Nutzung, Bearbeitung und Weitergabe der Materialien ermöglicht.


International findet das Konzept OER immer größere Beachtung. 

2012 fand der erste Weltkongress der UNESCO zu OER statt, auf dem 400 Experten die Chancen und Herausforderungen, die mit OER einhergehen, diskutierten. Die Abschlusserklärung, die "Pariser Erklärung zu OER", empfiehlt den Mitgliedstaaten, die Erstellung offen lizenzierter Bildungsmaterialien zu unterstützen. In Deutschland steht die Diskussion um OER noch am Anfang. Die nun veröffentlichte Broschüre soll die Debatte befördern.

Im offenen Zugang zu Bildungsmaterialien liegt eine große Chance zur Förderung von Bildung und Wissen für alle Menschen. Es geht darum, gravierende Einschränkungen vieler Menschen beim Zugang zu Bildung weltweit abzubauen. Zudem kann auch die Qualität der Bildung profitieren, wenn offene Lizenzen die gemeinsame Weiterentwicklung von Bildungsressourcen ermöglichen. Allerdings stellen sich noch viele grundlegende Fragen, zum Beispiel nach der Qualitätssicherung von OER und nach Finanzierungsmodellen. Eine gründliche Auseinandersetzung mit dem Thema OER ist daher notwendig, um das Potenzial für die Förderung von Bildung und Wissen nutzen zu können.


[SCHULtopia]
Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt:Vorwort des Generalsekretärs der Deutschen UNESCO-Kommission       4
1. Was sind Open Educational Resources (OER)?   6
2. Wie verhält sich der Begriff „OER“ zum Begriff „Open CourseWare“?  7
3. Ist OER dasselbe wie „E-Learning“?         8
4. Ist OER dasselbe wie offenes Lernen/offene Bildung?   8
5. Was ist eine offene Lizenz?    10
6. Wie stark kann ich OER zu meinen eigenen Zwecken verändern?      12
7. Was ist der Unterschied zwischen OER und Open-Access-Publizieren?  13
8. Muss ich mir keine Sorgen machen, mein geistiges
Eigentum „zu verschenken“?   14
9. Wer garantiert die Qualität von OER?      17
10. Wie kann Bildung durch die Nutzung von OER profitieren?      18
11. Sind OER wirklich kostenlos?           19
12. Schließt die Verwendung von OER die Nutzung
kommerzieller Inhalte aus?  22
13. Welche strategischen Veränderungen müssen Institutionen angehen,
um OER effektiv zu nutzen?  23
14. Wie können Kapazitäten im OER-Bereich am besten aufgebaut werden?   25
15. Wo finde ich OER    26
16. Wie kann ich meine OER mit Anderen teilen?   28
Anhang: Pariser Erklärung zu OER           30

Keine Kommentare:

Kommentar posten